Umsatzersatz

Unternehmen, die von der COVID19-Schutzmaßnahmen-Verordnung direkt (!) betroffen sind, haben bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen Anspruch auf Umsatzersatz. Der Umsatzersatz beträgt 80% des Umsatzes im Vergleichszeitraum des Vorjahres (= November 2019). Es gibt jedoch eine Deckelung von EUR 800.000 je Unternehmen; mindestens beträgt der Ersatz EUR 2.300. Zusätzliche Einnahmen (wie z.B. Abhol-/Lieferservice in der Gastronomie) sind erlaubt.

Kurzarbeit und Umsatzersatz dürfen kombiniert werden; es dürfen jedoch keine Mitarbeiter gekündigt werden.

Die Antragstellung erfolgt ganz unkompliziert über FinanzOnline. Aus Erfahrung kann ich berichten, dass die Zusage binnen weniger Tagen vorliegt.